AGIT Salzburg Geoinformatik

Forum 2019: Mobilität in Bewegung

Urbane Transformation und die Rolle der Geoinformatik.

Inhalt

Das Verkehrsaufkommen in europäischen Ballungsräumen steigt konstant. Bereits kleine Störungen im Verkehrsfluss führen in den stark ausgelasteten Straßennetzen zu gravierenden Beeinträchtigungen – die Wurzel von Lärm-, Stickoxid- und Feinstaubbelastungen.

Um die negativen Begleiterscheinungen des steigenden MIV-Aufkommens zu reduzieren, drohen in den Deutschland nun Fahrverbote im innerstädtischen Gebiet. Auch in Österreich sollen Luftreinhaltepläne und Minderungsmaßnahmen sicherstellen, dass die Grenzwerte zur Immissionsbelastung eingehalten werden. Erprobte Methoden aus Verkehrs- und Mobilitätsmanagement werden verstärkt zum Einsatz gebracht, um die Herausforderungen im urbanen Raum zu meistern.

Keine leichte Aufgabe – erst recht nicht für Einzelkämpfer. Zuständigkeitsübergreifende Kooperationen, sowohl auf organisatorischer als auch technischer Ebene müssen geschaffen werden, um umweltsensitives Verkehrsmanagement erst zu ermöglichen. Mithilfe der Geoinformatik entstehen innovative Dienstleistungen und technische Lösungen. Diese neuen Mobilitätsservices sollen den Verkehr in Ballungszentren effizienter und umweltverträglicher gestalten.
Letztendlich ist Mobilitätsverhalten jedoch auch eine persönliche Sache. Um mehr Nachhaltigkeit zu schaffen braucht es vor allem eines – einen Wandel unserer Gewohnheiten.

Mit dem Spezialforum „Mobilität in Bewegung“ sollen unterschiedliche Lösungswege vorgestellt und diskutiert werden. Ziel ist es, Best-Practice-Beispiele zu zeigen, Synergien herzustellen und Akteure zu vernetzen.

Das Spezialforum gliedert sich wie folgt in drei Bereiche:

BLOCK 1 (A18)

11:30 – 13:00 

Umweltsensitives Verkehrsmanagement - Kooperation schaffen.

Stefan Krampe

Trafficon

Einführung: Zuständigkeitsübergreifendes Verkehrsmanagement und Mobilitätsdienste

Landesrat Stefan Schnöll

Land Salzburg

Verkehrsmanagement im Land Salzburg

Ralf Thomas

Stadt Stuttgart

Green City Plan Stuttgart - Maßnahmen für ein umweltsensitives Verkehrsmanagement

Annette Albers
& Steffen Sesselmann

Verband Region Stuttgart /
Trafficon

Regionale Mobilitätsplattform - Region Stuttgart

Gernot Pucher

Trafficon

Wirkungsermittlung eines umweltsensitiven Verkehrsmanagements

 

BLOCK 2 (A19)

14:00 – 15:30 

Mobilitätsdienste - Services gestalten.

Franz Schwammenhöfer

BMVIT - Abteilung II/Infra 4 - Gesamtverkehr

Multimodale Dienste in Österreich

Peter Lubrich

Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt.)

Der MDM (Mobilitäts Daten Marktplatz) und andere Nationale Zugangspunkte für Verkehrsdaten in Europa – Status Quo und Perspektiven

Markus Jackenkroll

Nahverkehrsgesellschaft Baden Württemberg

Mobilitätsinformation und Verkehrssteuerung
In Baden-Württemberg

Markus Bachleitner

Urban Traffic

Grüne-Welle-Assistent als Tool zur Verflüssigung des innerstädtischen Verkehrs

 

BLOCK 3  (A20)

16:30 – 18:30 

Mobilitätsverhalten - Gewohnheiten verändern.

Markus Haller

Münchener Verkehrsverbund

Vom Verkehrsverbund zum Mobilitätsverbund

Wiebke Unbehaun

tbw research GesmbH

Ansätze zur Förderung aktiver Mobilitätsgewohnheiten

Rüdiger Bernhard

ivm GmbH

Betriebliches Mobilitätsmanagement – Beratunsgpraxis und technische Lösungen

Martin Loidl &
Eva Westermeier

Z_GIS - Trafficon

Digitale Lösungen zur Förderung nachhaltiger und aktiver Alltagsmobilität

Zur Trafficon Programmseite

Zur Anmeldung

Ort und Termin

Donnerstag, 4. Juli 2019 | 11:30 - 18:30 | AudiMax

Spezialforum im Rahmen der AGIT 2019 –
Symposium und EXPO für Angewandte Geoinformatik, 3. - 5. Juli 2019
Universität Salzburg, Naturwissenschaftliche Fakultät, Hellbrunnerstr. 34, 5020 Salzburg

Registrierung

Der Besuch des Themenschwerpunktes "Mobiltät in Bewegung" ist im Rahmen der AGIT 2019 möglich. Hierfür benötigen Sie entweder ein Symposiumsticket oder ein Tagesticket. Genauere Informationen finden Sie > hier.

Organisatoren

                        

 

Kontakt

Email: office@agit.at
Hellbrunnerstr. 34 | 5020 Salzburg | Austria
47°47´21.5´´N | 13°3´35.9´´E

Z_GIS Newsletter abonnieren